57. Internationale Orgelwoche Nürnberg - Musica Sacra

Die »Internationale Orgelwoche Nürnberg - Musica Sacra« (ION) ist ein Kulturereignis von überregionaler Bedeutung und nimmt eine Spitzenposition im reichen und vielfältigen deutschen Konzert- und Kulturleben ein. Ihre Konzerte und Veranstaltungen finden weit über Deutschland hinaus Beachtung, Rundfunkanstalten in aller Welt strahlen regelmäßig Konzertmitschnitte aus. Zugleich ist die ION ein Podium der Zusammenarbeit und des Gedankenaustauschs zwischen Künstlern, Komponisten und Theologen aus allen Ländern Europas. Der Beitrag der ION zum kulturellen Dialog der Konfessionen, Nationen und Kulturen ist heute aktueller denn je. Mit der Förderung junger Nachwuchskünstler nimmt die ION darüber hinaus ihre Verantwortung für die Gestaltung eines künftigen Kulturlebens wahr. In ihrer Arbeit wird sie von einer breiten Unterstützung aller maßgeblichen kirchlichen, politischen und gesellschaftlichen Gruppen getragen.


Programmüberblick 2008

Vom 20. bis 29. Juni 2008 bietet die 57. ION wieder ein hochkarätiges Programm mit Geistlicher und Orgel-Musik aus vier Jahrhunderten. Von groß besetzten Chor- und Symphoniekonzerten in den gotischen Kirchen der Altstadt über Orgelkonzerte an bedeutenden Instrumenten bis hin zu exquisiter Kammermusik reicht das Spektrum.

Neben ausgewählten Meisterwerken - etwa der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach, Mozarts »Krönungsmesse« oder dem Requiem von Giuseppe Verdi - präsentiert »Europas Fest Geistlicher Musik« auch zahlreiche unbekannten Kostbarkeiten: Geistliche Lautenmusik der Renaissance, Lieder und Arien des Barock oder Motetten der Wiener Klassik. Bei der Musik unserer Tage liegt ein Schwerpunkt liegt auf Werken des französischen Komponisten Olivier Messiaen, der vor einhundert Jahren geboren wurde, während das Abschlusskonzert mit einer veritablen Uraufführung glänzen kann.

Für die insgesamt acht Orgelkonzerte haben die sieben Organisten immer auch Musik ihrer sieben Heimatländer mit im Gepäck, die neben den Highlights der Literatur von Pachelbel und Bach bis Liszt und Reger zu hören sein werden. Die populäre Reihe der Mittagskonzerte werden dabei in diesem Jahr junge Preisträger namhafter internationaler Orgelwettbewerbe der letzten Jahre bestreiten.

Zahlreiche großen Namen der internationalen Musikwelt kommen während der zehn ION-Tage im Juni nach Nürnberg: Pieter van Dijk und Thierry Escaich werden Orgelkonzerte geben und Herbert Blomstedt die Bamberger Symphoniker dirigieren; der RIAS Kammerchor und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen musizieren unter der Leitung von Sir Roger Norrington, und gemeinsam mit der Sopranistin Sandrine Piau und dem Kammerorchester Basel wird Olli Mustonen als Dirigent zu Gast sein.

Musikalisch reich gestaltete Gottesdienste, der beliebte »City-Event«, bei dem zuerst das Bläserensemble »bach, blech & blues« für gute Stimmung auf dem Sebalder Platz sorgt, bevor dort der Stummfilm-Horror-Klassiker »Das Cabinet des Dr. Caligari« zu live improvisierter Orgelmusikbegleitung zu sehen sein wird, sowie das höchst erfolgreiche Schulprojekt vervollständigen das Programm. Erstmals gibt es eine Woche vor Beginn der ION für alle, die schon immer einmal einen Blick hinter den Prospekt einer Orgel werfen wollten, das Angebot einer Orgelführung.

Kartenvorverkauf:
01801/ 21 444 88

Ausführliches Programm und weitere Informationen:
www.ion-musica-sacra.de

Download des Programmheftes (2,5 MB):
www.schels-pr.de/material/ION_Programm_2008.pdf

Download der Pressemappe (4 MB):
www.schels-pr.de/material/ion_pressemappe_2008_web.pdf