7. Internationales KammermusikFestival Nürnberg

Vom 12. - 20. September 2008 erlebt das Internationale KammermusikFestival Nürnberg heuer seine nun schon siebte Auflage (www.kammermusik-festival.de).

Im Jahr eins nach der Auszeichnung mit dem Nürnberg-Stipendium des Kulturpreises der Stadt Nürnberg bietet das Internationale KammermusikFestival wieder eine außerordentliche Auswahl an wunderschönen Kammermusikwerken, gespielt von den besten Kammermusikern der Welt an Nürnbergs attraktivsten Aufführungsorten. Dieses Jahr werden die Veranstalter ihre Besucher nach Frankreich entführen und ihnen das Genre der französischen Kammermusik mit Werken von Claude Debussy, Maurice Ravel, Francis Poulenc und Camille Saint-Saëns vorstellen.

Daneben werden beliebte Kammermusikwerke mitteleuropäischer Komponisten zu hören sein, wie z.B. Klaviermusik von Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart oder die Metamorphosen von Richard Strauss. Der Liederabend hat u.a. die "Dichterliebe" von Robert Schumann im Programm.

Besonders gespannt sein darf man auf "das babylonexperiment", eine Auftragskomposition des KammermusikFestivals, die vom britischen Komponisten Matthew King und vom Librettisten Michael Kerstan umgesetzt wird. Mit dieser Oper setzen die Festivalmacher ihre pädagogische Arbeit in bewährter Weise fort: Mehr als 300 Schülerinnen und Schüler aus dem Raum Nürnberg nehmen sowohl am Entstehungsprozess als auch an der Aufführung der Oper teil. Die Kinder werden von einer hochkarätigen Besetzung internationaler Sänger, u.a. Frances Pappas und Roderick Willliams sowie dem Ensemble des KammermusikFestivals unterstützt. Der Spielort der Oper ist, wie für dieses herausragende Festival üblich, außergewöhnlich:

Die Oper "das babylonexperiment" wird auf dem Klarissenplatz vor der Kulisse des Neuen Museums uraufgeführt - am Freitag, 19. September, 20.00 Uhr und am Samstag, 20. September, 15.00 & 20.00 Uhr

Download der Pressemappe (3.3. MB):
www.schels-pr.de/material/kammermusikfestival_pressemappe_2008_web.pdf


Illustration von Francesco Gallé zu „das babylonexperiment“

Pressefotos (honorarfrei mit Nennung der Bildquelle):
- höhere Auflösung durch Klick auf das Bild -

WORKSHOP zum babylonexperiment: Schüler mit FRANCES PAPPAS
(Foto: KammermusikFestival)

Frances Pappas, Mezzosopranistin und künstlerische Leiterin des KammermusikFestivals
Foto: Christian Hartmann

Michael Kerstan, Regisseur, Dramaturg, Autor - schrieb das Libretto für "das babylonexperiment"
(Foto: Internationales KammermusikFestival)


Matthew King, Komponist (London) - komponierte "das babylonexperiment"
Foto: privat

Alan Brooks - Solist des Ballettheater München, choreografiert "das babylonexperiment"

Der britische Tenor Ben Johnson

Ronald Samm (Tenor), Trinidad
Roderick Williams, Bariton

VESNA STANKOVIC (VIOLINE) und ANDREW WEST (KLAV IER UND KÜNSTLERISCHE LEITUNG) IM RITTERSAAL DER KAISERBURG MIT „SUITE ITALIENNE“ VON I . STRAWINSKY (2007)
(Foto: Internationales KammermusikFestival)