'ARSENALE BRAIN' von TANJA HEMM

Porta Nuova Tower, Arsenale, Venedig
21.09.2012 - 28.10.2012

Die Architektur, die eindrucksvolle vertikale Struktur und die Geschichte des Porta Nuova Tower in Venedig, begibt sich in ein Wechselspiel mit der ortsbezogenen Klanginstallation 'ARSENALE BRAIN'  von Tanja Hemm. 'ARSENALE BRAIN'  ist eine rein akustische spatiale Arbeit, die das (visuelle) Objekt Porta Nuova Tower in seiner Architektur, als Ort, als vielschichtiges Zeugnis und Erbe erweitert.  Der 'Brain' des Arsenale erwacht in einem schrittweisen Prozess, der sich durch Naturgeräusche, rhythmische und instrumentale Geräusche, ausdrückt. Das Wechselspiel aus Sound, Ort, der Wahrnehmung und dem Hörvermögen des Besuchers, schafft eine Plattform, auf der der Besucher seine räumliche und akustische Wahrnehmung erfahren und weiterentwicklen kann. Hemms Arbeit verstärkt die hintergründigen Charakteristika einer Örtlichkeit präzise und mit Respekt. Ihre Kompositionen scheinen diffus aus dem Nirgendwo, unmittelbar aus der Örtlichkeit zu entstehen. Das Wechselspiel verstärkt sowohl das Potential des Porta Nuova Towers, des Sounds und des Hörers.

Tanja Hemm hat seit 2004 mit über 70 Örtlichkeiten gearbeitet: klein, groß, Außen/Innenräume, in historischen, zeitgenössischen, privaten, öffentlichen Räumen, auf Kunstmessen, Soundfestivals, international. In ihrer spatialen Kunst nutzt Tanja Hemm das Potential des Klangs als Verstärker für das Potential einer Örtlichkeit, für deren Transformation und Erweiterung. Hemm's Arbeiten haben eine intensive und nachhaltige Leichtigkeit, die sich aus einem kulturellen wie wissenschaftlichen Hintergrund entwickelt. Hemm kommt von einem musikalischen wie auch textualen Hintergrund. Sie hat einen M.A. in Amerikanischer Literatur und Medien, hat zehn Jahre als Radioautorin gearbeitet, bevor sie sich auf den ortsbezogenen Klang konzentriert hat. Ihre künstlerische Arbeit bewegt sich zwischen Klangkunst, Performance, Konzeptkunst und mobiler Kunst (wo sie ortsbezogenen Klang mit dem Medium Applikation verschränkt). Tanja Hemm hat in den USA, Australien und Neuseeland gelebt und ist seit einigen Jahren in der Nähe von Nürnberg verwurzelt. Sie hält Vorträge zu den Themen ortsbezogener Klang, spatial art, location based mobile sound, Schreiben, Hören und Stille. Sie unterrichtet Media English und Advanced Sound Design an der Hochschule Osnabrück.

'ARSENALE BRAIN' wurde ermöglicht durch und wird realisiert im Rahmen des Europäischen Projekts SECOND CHANCE www.secondchanceproject.eu.

Porta Nuova Tower ist Spielort der 13th Architektur Biennale in Venedig 2012.

Für weitere Informationen zur Künstlerin  www.tanjahemm.de.